Dunkel Hell

Zu den jüngsten Gründungen im Bereich der Online Broker zählt der erst im November 2019 gestartete Gratisbroker. Er richtet sich an Privatanleger. Als Online Broker konkurriert er mit justTrade, Trade Republic, s-broker oder finanzen.net Online-Brokerage.

Das Trading-Angebot

– Aktien
– ETCs
– ETFs
– Fonds
– Optionsscheine
– Zertifkate

Die Handelssoftware: Gratisbroker 

Welche Handelssoftware bietet der Gratisbroker zum Trading an ?
Gratisbroker-Kunden haben die Wahl zwischen folgenden Trading-Anwendngen: Gratisbroker bietet seinen Kunden eine Desktop-Webtrading Handelssoftware sowie mobile Web-Trading-Lösungen, die auf dem Smartphone und Tablet genutzt werden können.

Gratisbroker Login – Sicherheitsverfahren

Gratisbroker – Kunden können ihre Orders ausschließlich online aufgeben. Beim Zugang setzt Gratisbroker auf eine Kundennummer und auf ein vom Kunden selbst gewähltes Passwort. Nach Angaben von Gratisbroker sind Transaktionen mit einer Zwei- Faktor-Authentifizierung mittels Push-TAN abgesichert.
Des Weiteren behält sich der Gratisbroker in einer Fair Use Policy vor, inaktive Trader vom Handel bei Gratisbroker auszuschließen.

Handelswege bei Gratisbroker 

Beim Gratisbroker können Anleger ausschließlich online handeln. Die Handelszeiten bei gettex sind von 8:00 bis 22:00 Uhr, ebenso können Derivate in dieser Zeit gehandelt werden.

Handeln: Ordern beim Gratisbroker 

Bei den Orderzusätzen stehen den Gratisbroker-Kunden die klassischen Orderzusätze billigst und bestens (Handeln zum nächsten Preis, egal zu welchem Kurs) zur Verfügung, desweiteren  die Limitarten Limit, Stop Loss, Stop Loss Limit und Stop By Limit.

Handeln: Börsen und Orderplätze beim Gratisbroker 

Anleger können beim Gratisbroker ausschließlich am Handelsplatz gettex der Börse München handeln. Derivate können ausschließlich im Direkthandel mit HSBC geordert werden.
Der Handel an ausländischen Börsen ist beim Gratisbroker nicht möglich.

Der Online-Broker Gratisbroker bedient vor allem Kunden, die besonders auf die Kosten achten. Anleger, die in Aktien investieren und denen das beschränkte Handelsplatzangebot ausreicht, können mitunter ordentlich Transaktionskosten sparen.
Anleger hingegen, die Wert auf ein umfängliches Handelsangebot legen und zudem frei entscheiden möchten, welche Börse für ihre Order die günstigste ist, sind bei Gratisbroker nicht am richtigen Platz.

Das Fondsangebot des Gratisbrokers umfasst 2.100 Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Sparpläne können beim Gratisbroker nicht eingerichtet werden. Ein Sparplan-Angebot befindet sich in Vorbereitung.

Bei den Gebühren für den Wertpapierhandel zählt der Gratisbroker zu den günstigsten Online-Brokern. Anleger zahlen für den Kauf von Wertpapieren generell keine Ordergebühren oder Orderprovisionen. Hierfür ist eine Mindestorderhöhe von 500,00 € die zwingende Voraussetzung für Transaktionen. Verkäufe hingegen können unter der Mindestorderhöhe von 500,00 € liegen, sofern der Vermögenswert komplett aufgelöst wird.
Der Gratisbroker finanziert sich über Rückvergütungen und erhält für die Zuführung von Trades eine Provision von den Handelspartnern, sogenannte “Kick-Backs”.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.